ZURÜCK


the secret files of Marilyn Monroe
M i c h a e l W e i s s e r
Bilder/Dokumente/Objekte/Projektionen

Eröffnung: Sonntag, 5. September 2004 um 11:00 Uhr
Einführung: Dr. Heike Piehler

Elektrozentrale im Maximilianpark
Alter Grenzweg 2 - 59071 Hamm
Geöffnet täglich von 10-18 Uhr
Dauer vom 5.9. bis 31.10.2004

BEGRÜSSUNG - Frau Dr. Krau

ERÖFFNUNGSREDE - Frau Dr. Piehler

BILDER

AUSSTELLUNG



"the secret files of
Marilyn Monroe"

Mehr als drei Jahre lang hat der Medienkünstler Michael Weisser das Thema "Marilyn Monroe" recherchiert und künstlerisch bearbeitet. Entstanden ist eine Ausstellung, deren eigenwillige Ästhetik auf einer Fülle von historischen Dokumenten basiert.

Ausgestellt wird das Thema MM in der 1.400 qm messenden historischen Elektrozentrale der ehemaligen Zeche Maximilian, die als eindrucksvolle Backsteinarchitektur im Jahr 1902 erbaut wurde und die heute in einem parkähnlichen Gelände besondere Ausstellungen präsentiert.

Als Bild-Sequenz ziehen sich die "secret files" in Sichthöhe konsequent durch den großen Ausstellungsraum. Diese Dokumente entstanden bei der Observation von Marilyn Monroe durch das Federal Bureau of Investigation (FBI) in den 50er und 60er Jahren. Sie belegen u.a. das intime Verhältnis, das die Hollywood-Ikone zu den beiden Kennedy-Brüdern, dem amerikanischen Präsidenten John F. und dem Justizminister Robert hatte. In diesen Dokument-Fries eingebettet sind multi-mediale Erlebnisinseln die das Thema zu einem komplexen Gesamtwerk werden lassen.

In digitalen Prints. in BildFeldern und BildSequenzen, in MonitorFilmen und Projektionen, in Objekten, KlangRäumen und KameraInszenierungen zeigt uns der Künstler seine Interpretation des intimen Verhältnisses von Macht und Schönheit, das in der Konstellation der Kennedy-Brüder mit Marilyn Monroe letztlich zum gewaltsamen Tod eines jeden geführt hat.

Die Herausarbeitung des Typischen durch Reduktion, die serielle Entfaltung des Ähnlichen, die vielfältig mediale Inszenierung der Intensität und folgend die schrittweise Auflösung des Bildes, bis zum verwirrenden Spiel der Bruchstücke - das sind die Themen und Motive, die Michael Weisser in seiner Ausstellung über die Ikone Marilyn Monroe mit künstlerischer Intensität bearbeitet hat.

(Jörg Rogalla - aus dem gleichnamigen Katalog)




"the secret files"
Buch-Objekt im Format A4, 90 Seiten
Originaldokumente FBI
signiert, limitiert 5 Exemplare