ZURÜCK



"SedVitae..."
Analoge Ansichten>>Digitale Algorithmen

Eröffnung: Samstag, 1. Oktober 2005 um 11:00 Uhr
Zentralbibliothek // 28195 Bremen // Am Wall 201
Foyer und Wall-Saal

Es sprechen:
Barbara Lison (Direktorin der Stadtbibliothek Bremen)
Helmut Hoffmann (Schulleiter Hermann-Böse-Gymnasium)
Prof. Dr. Hans-Joachim Manske (Direktor der Städtischen Galerie)
Dr. Barbara Nierhoff (Kuratorin der Kunsthalle Bremen)



Schule, Kunst und Leben in Detail und Totale

Dr. Barbara Nierhoff
(Kuratorin der Kunsthalle Bremen)

Das Gymnasium an der Hermann-Böse-Straße feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen – ein willkommener und vor allem der richtige Anlass, die eigene Geschichte, den Status quo und die Zukunftsperspektiven zu reflektieren.

Die Entscheidung der Schule, dies in Form eines Kunstprojektes zu tun, kann in Zeiten der Geldknappheit und Kulturverdrossenheit nicht hoch genug bewertet werden. Dass in Bremen mit Michael Weisser auch noch ein Künstler zu Hause ist, der durch seine vielfältigen künstlerischen, wissenschaftlichen und kulturellen Aktivitäten sowie seinen erweiterten Kunstbegriff für ein solches Projekt nachgerade berufen ist, erscheint als ein besonderes Glück.

Und so entwickelte Weisser die Idee einer &Mac226;kreativen Offensive‘, bei der über den Zeitraumes des gesamten Jubiläumsjahres im Dialog mit den Schülern, den Lehrern und den Eltern eine Standortbefragung durchgeführt wurde. Auf diese Weise sind zwei Kataloge und eine Ausstellung entstanden, die zwar eng miteinander vernetzt sind, aber doch unabhängig voneinander bestehen.

Neben einer Gemeinschaftsarbeit mit den Schülerinnen und Schülern, die in der Publikation discimus! mündete, schuf Weisser einen Katalog mit dem Titel sedVitae – für das Leben. Die Bilder dieses Kataloges, von denen sich ein großer Teil in der gleichnamigen Ausstellung wieder finden wird, stellt Weissers visuelle und künstlerische Annäherung an den gebauten Ort Schule vor.

Die mit dem Medium der digitalen Fotografie geschaffenen Bilder des Hermann-Böse-Gymnasiums sind zugleich Teil eines künstlerischen Langzeitprojektes von Weisser. Seit 2000 widmet sich der Künstler den bremenANsichten, die eine Form der „ästhetischen Feldforschung“ darstellen. Dabei geht es Weisser darum, den spezifischen „spirit“ der Orte einzufangen, ob es sich nun um die Böttcherstraße oder die Kläranlage in Bremen-Seehausen handelt.

Dabei arbeitet Weisser mit dem Prinzip der Fokussierung auf Details, durch welche nicht nur gänzlich neue Ansichten heraufbefördert werden, sondern zugleich der Begriff der Wahrnehmung künstlerisch umgesetzt wird. Denn Wahrnehmung passiert selten über die Totale.
Nur über das Einzelne, über die Auseinandersetzung mit den Details, können wir die Dinge in ihrer Ganzheit begreifen – sei es ein Gebäude aus Stein oder eines aus Gedanken. Daher ist es nur logisch, dass der Dekonstruktion bei Weisser schließlich die erneute Zusammenfügung des Einzelnen folgt.

Mit der Bild-Ansicht eines Ortes ist aber zugleich auch immer die Meinungs-Ansicht darüber verbunden und so ist es nur konsequent, dass Weisser auch diese visuell erfahrbar macht. Für seine Arbeit 100Jahre100Worte befragte er über 600 Schülerinnen und Schüler: Er bat diese 10 Substantive aufzuschreiben, die sie mit der Institution Schule verbinden. Aus rund 6500 Begriffen wählte Weisser schließlich 100 Worte aus – auf diese Weise ist es dem Künstler gelungen, auch das Meinungsgebäude Schule ästhetisch erlebbar werden zu lassen!

###

Michael Weisser (Hrsg)
"discimus!"
Leben>Lernen>>Leben!
Ein Buch von Schülern des Hermann-Böse-Gymnasiums über Schule, Lernen und Leben, mit zahlreichen Beiträgen von Dr. Rudolf Hickel, Ulrike Hauffe, Dr. Patrick Wendisch, Wolfgang Golasowski, Dr. Peter Beier, Peter Gotzen, Senator Willi Lemke, Ursula Carl, Christine Berthold, Claas Rohmeyer, Anja Stahmann, Ulrike Hövelmann, Sabine Ott, Helmut Hoffmann, Michael Weisser u.a.
Das Redaktionsteam: Julia Biermann, Arjan Hölke, Gregor Hühne, Katharina Kaschel, Milad Khakpour, Anas Preukschas, Jan Senge
Format A4, 104-Seiten, 222 Abbildungen, Farbe
# Preis 15¤
# Signierte "limited Edition 100" zur Förderung des Schulvereins
Preis 20¤

"SedVitae..."
Ästhetische Feldforschung – Das HBG in Bildern
Künstlerkatalog zur gleichnamigen Ausstellung digitaler Bilder von Michael Weisser in der Zentralbibliothek in Bremen am 1.10.2005
mit Beiträgen von:
Bundespräsident Horst Köhler, Schulleitung Hoffmann/Ott , Senator Willi Lemke, Dr. Rainer Bessling, Dr. Peter Beier
Format A4, 48-Seiten, 84 Abbildungen, Farbe
# Preis 10¤
# Signierte "limited Edition 100" zur Förderung des Schulvereins
Preis 15¤

Die Publikationen sind zu beziehen direkt über das Sekretariat – Hermann-Böse-Strasse 1-9, Tel. 0421-361-6272