Zurück


“Der/Die/Das - DER Weg. DIE Sicht. DAS Sehnen"
Über die Schönheit von Reise und Abenteuer.

Text aus der Anzeige im Magazin "punkt"
herausgegeben vom Kunstverein Bremen, 1/2013
von Dr. Rainer Bessling



Michael Weisser bereist im Frühjahr 2012 vierzehn Tage lang den Nordwesten der USA. Der Weg führt den Bremer Medienkünstler rund 6000 Kilometer durch verschiedene Staaten und Nationalparks. Städte, Wälder und Wüsten wechseln ab. Auf schnurgerade Straßen folgen Serpetinen, auf weite Ebenen folgen Berghöhen und tiefe Schluchten. Betrachter und Blick bleiben in Bewegung. Weisser hält Ansichten und Eindrücke in Totalen und Details mit der Kamera fest. Erkundungsdrang und Empfindungsintensität fließen in die Aufnahmen ein.

Das Rauschen der Landschaft schlägt sich ebenso nieder wie das zeichenhafte Einzelereignis.

Zerstörte Natur, prekäre Kultur und gefrorene Geschichte spiegeln sich in Aufnahmen, die zwischen Wirklichkeitsdarstellung und Verdichtung auf der Schwelle zur Abstraktion liegen.

Auf elf Ausstellungsräume verteilt, zeigt Weisser im Syker Vorwerk das seismische Protokoll einer Landschaftserfahrung.

Die Energie der Erlebnisse, die Ausdruckskraft der visuellen Funde spiegeln sich in einer Inszenierung, die strukturell den Elementen Luft und Erde, Wasser und Feuer folgt und zugleich in unterschiedlichen Medien das breite sinnliche Spektrum der Begegnung mit einem neuen Raum auffächert.

Kompression und Schichtung in Fotografien und Überblendungen in Videos schälen Archetypisches aus Orten und Objekten und geben der Sehnsucht eine Sprache, die sich aus dem Sehen auf dem Weg speist.


2013 - www.MikeWeisser.de


zum Anfang der Seite