Zurück


“Der Weg. Die Sicht. Das Sehnen."
Über die Schönheit von Reise und Abenteuer

Eine bleibende Installation
auf dem Gang und im
Sitzungssaal des Präsidiums im Verwaltungsgebäude, Sokratesplatz 1, Kiel

x

"Der. Die. Das."

Magazin "punkt"
herausgegeben vom Kunstverein Bremen, 1/2013
Text von Dr. Rainer Bessling

Michael Weisser bereist im Frühjahr 2012 vierzehn Tage lang den Nordwesten der USA. Der Weg führt den Bremer Medienkünstler rund 6000 Kilometer durch verschiedene Staaten und Nationalparks. Städte, Wälder und Wüsten wechseln ab. Auf schnurgerade Straßen folgen Serpetinen, auf weite Ebenen folgen Berghöhen und tiefe Schluchten. Betrachter und Blick bleiben in Bewegung. Weisser hält Ansichten und Eindrücke in Totalen und Details mit der Kamera fest. Erkundungsdrang und Empfindungsintensität fließen in die Aufnahmen ein.

Das Rauschen der Landschaft schlägt sich ebenso nieder wie das zeichenhafte Einzelereignis.

Zerstörte Natur, prekäre Kultur und gefrorene Geschichte spiegeln sich in Aufnahmen, die zwischen Wirklichkeitsdarstellung und Verdichtung auf der Schwelle zur Abstraktion liegen.

Auf elf Ausstellungsräume verteilt, zeigt Weisser im Syker Vorwerk das seismische Protokoll einer Landschaftserfahrung.

Die Energie der Erlebnisse, die Ausdruckskraft der visuellen Funde spiegeln sich in einer Inszenierung, die strukturell den Elementen Luft und Erde, Wasser und Feuer folgt und zugleich in unterschiedlichen Medien das breite såinnliche Spektrum der Begegnung mit einem neuen Raum auffächert.

Kompression und Schichtung in Fotografien und Überblendungen in Videos schälen Archetypisches aus Orten und Objekten und geben der Sehnsucht eine Sprache, die sich aus dem Sehen auf dem Weg speist.


Ausstellung in den 11 Räumen im
Syker Vorwerk - Zentrum für zeitgenössische Kunst
Am Amtmannsteich 3 - 28857 Syke
vom 8. April bis 7. Juli 2013

x

CW

x

x

x




Presseerklärung der FH-Kiel / Präsidium

Michael Weisser über die Schönheit von Reise und Abenteuer –
FH Kiel weiht bleibende Installation „DerDieDas“ ein.

Seine vierzehntägige Reise im Frühjahr 2012 führte den Bremer Medienkünstler Michael Weisser in den Nordwesten der USA: Auf einer Strecke von rund 6.000 Kilometern bereiste er die Staaten Washington, Idaho, Montana, Wyoming und Orego und besuchte dort verschiedene Nationalparks. Intuitiv und gezielt hielt er dabei jene Ansichten mit seiner Digitalkamera fest, die er als energetisch, spezifisch, beeindruckend oder typisch empfand.
Entstanden ist die Installation „DerDieDas – DER Weg. DIE Sicht. DAS Sehnen. Über die Schönheit von Reise und Abenteuer.“ aus der Werkserie „CompressedWorld“.

Am Freitag, 13. September 2013, um 11 Uhr
übergibt Michael Weisser „DerDieDas“ dieses Werk
offiziell an die Fachhochschule Kiel (FH Kiel).
Die Hochschule lädt herzlich zu diesem Anlass ein.

Von bestimmten Motiven wählte der Künstler zehn Varianten aus, komprimierte diese optisch, um sie anschließend zu einem Großformat zusammenzusetzen. Die Schichtung der zehn horizontal-gestauchten Streifen verbindet Farben, Formen und Kontraste zu einer neuen Ansicht. „Am Beispiel meiner Reise zeigt diese Installation den Weg, den wir gehen, die Sicht, die wir einnehmen und das Sehnen, das uns im Verlauf dieser Bewegung immer wieder erfüllt“, so Weisser. Der Weg sei ihm endlos erschienen: Er führte durch Städte und Orte, durch Wälder und Geröllwüsten, über Serpentinen auf Berghöhen und auf Brückenkonstruktionen über Schluchten. „Die Sicht verlor sich oft in der Weite des Landes“, erläutert er den Titel der Installation, „und das Sehnen wurde genährt vom Morgennebel an den Gebirgsbächen, vom Wind über den Ebenen und von wechselnden Düften.“

Das Projekt „DerDieDas“ basiert auf der Methode der ästhetischen Feldforschung, bei der ein unbekannter Ort erkundet und fotografisch erfasst wird. Michael Weissers Werkserie „CompressedWorld“ erfasst exemplarisch, worum es ihm geht: Kunst betrachtet er als Methode, die Welt zu erforschen, sie zu entdecken und zu beschreiben, ihre Elemente zu katalogisieren, Zusammenhänge zu erkennen, diese Erkenntnisse zu kommunizieren und sich in diesem Prozess zu entwickeln.

Ort der Übergabe
Fachhochschule Kiel, Sokratesplatz 1 (Raum 3.08). 24149 Kiel

Hintergründe zum Künstler

Michael Weisser lebt in Bremen und arbeitet mit neuen Medien an kreativen Interventionen. Von 1967 bis 1972 studierte der gebürtige Cuxhavener bildende Kunst, sakrale und experimentelle Malerei, Grafik und Fotografie an den Werkkunstschulen in Köln. Anschließend absolvierte er ein Studium der Kunstgeschichte, Soziologie, Kommunikations-, und Politikwissenschaft an den Universitäten in Bonn und Marburg. Er veröffentlichte u. a. Poesie in der FAZ, Romane im Suhrkamp Verlag und Heyne Verlag sowie zahlreiche Sachbücher zur Ästhetik der Alltagswelt und Kunstgeschichte. Lange Zeit war er Creative Director des Musiklabels IC/DigItMusic (Innovative Communication).

www.MikeWeisser.de



zum Anfang der Seite


/html>